Startseite

Akt. Spielplan

Vorschau

Karten & Preise

Ensemble

Geschichte

Archiv

Kontakt

Zur TZF-Seite
zurück

Premiere: Samstag, 18. Februar 2017, 19.45 Uhr

Weitere Termine:
21.02.-25.02., 28.02.-04.03., 07.03.-11.03. jeweils um 19:45

Onkel Wanja
von Anton Tschechow

Onkel Wanja

Gott ist gnädig. Gegen Kummer hilft Lindenblütentee. Das Leben tut fast gar nicht weh, draußen am Land in der russischen Provinz, wo Iwán Petrówitsch Wojnízkij - oder „Onkel Wanja“, wie ihn seine Nichte Sonja nennt - seit fünfundzwanzig Jahren das Landgut seiner verstorbenen Schwester verwaltet. Sein eigenes Erbteil hat er dafür aufgegeben, jung ist er auch nicht mehr, und die bescheidene Existenz wird immerhin aufgelockert durch die Besuche des ebenso unterhaltsamen wie vom Leben enttäuschten Alkoholikers und Bezirksarztes Dr. Àstrow, den seine Nichte heimlich verehrt. Doch dann kommt aus Moskau Sonjas Vater, der Professor, welcher bis jetzt von den Erträgen des Gutes gelebt hat, zusammen mit seiner neuen zweiten Frau, der außergewöhnlich schönen Jeléna, und bringt nicht nur mit seinen fragwürdigen neuen Plänen Unordnung in die fragile Idylle…

Die Liebe, das Geld, die Vergeblichkeit. Die Klassischen Themen Tschechows in seiner wohl menschlichsten Meisterkomödie.

Inszenierung: Rüdiger Hentzschel

Es spielen: Susanne Altschul, Margot Ganser-Skofic, Sonja Kreibich, Selina Ströbele, Rainer Doppler, Rainer Friedrichsen, Rremi Brandner/ Jörg Stelling, Dirk Warme