Telefon: +43-1-544 20 70

Höllenangst

Komödie von Johann Nestroy

Premiere: Freitag, 10. Jänner 2020

Weitere Termine:
11.01. – 01.02.2020 jeweils Di –Sa 19.45 Uhr

Die Welt ist schlecht! Das Leben ist aussichtslos! Und wennʼs jemandem einmal gut geht, muss der Teufel seine Hand im Spiel haben. Davon ist der arme Prolet Wendelin überzeugt. Und als ihm eine komplizierte, politische Intrige unter den Mächtigen überraschend Geld ins Haus bringt, ist sich Wendelin sicher: Jetzt ist er der Hölle verfallen! Mit dieser traurigen Gewissheit stürzt er sich mitsamt seinem Vater, dem versoffenen Schuster Pfrim, in immer turbulentere Geschichten, überzeugt, dass ihm nur mit satanischer Hilfe plötzlich alles gelingt.

Im Jahr nach der misslungenen Revolution von 1848 schrieb Nestroy dieses Meisterwerk über eine resignierte Gesellschaft, die nicht mehr glaubt, ihre Verhältnisse aus eigener Kraft ohne teuflische Intervention verbessern zu können. Sozialkritik und Komödie, Farce und politische Satire vermischen sich zu einem gerade heute aktuellen Spektakel der Extraklasse.

Inszenierung und Raum: Bruno Max
Kostüm: Anna Pollack
Musik: Frizz Fischer
Maske: Gerda Fischer

Es spielen:
Magdalena Hammer, Johanna Rehm, Ingeborg Schwab, Bernie Feit, Georg Kusztrich, Philipp Schmidsberger, Leopold Selinger, Leonhard Srajer, Philipp Stix, Matthias Tuzar und Michael Werner

  • 10. Januar 2020
  • 19:45