Dass die „Mödlinger Bühne“, der wichtigste Kulturraum der Stadt, hundert Jahre nach ihrer Gründung heute als „Stadttheater“ und drittgrößtes ständig bespieltes Sprechtheater Niederösterreichs nicht nur weiterbesteht, sondern auch überregionale Anerkennung findet, ist für Bruno Max, seit 1998 Intendant des Hauses „ein prolongiertes Wunder“.
Dies ist auch der Titel seines Buches, das die Geschichte des Hauses durch Krisenjahre und Triumphe, Kriege und Abrissgefahr, Dornröschenschlafzeiten und Hochbetrieb begleitet.

Besonders wird der Eltern dieses Wunders gedacht: des ungewöhnlichen Direktorenpaars Karl und Leopoldine Juhasz, mit deren Vision vom eigenen Theater und Kino alles begann, und die durch 55 Jahre die Geschichte dieses Hauses lenkten.
Die zweite Hälfte des Buches ist dem jetzigen Ensemble des Stadttheaters und seinen Produktionen seit 1998 gewidmet und mit hunderten Aufführungsfotos von Bettina Frenzel bebildert.

Sie können das Buch ab sofort an der Abendkassa kaufen oder
unter tzf@gmx.net bzw. 01/544 20 70 bestellen.

Alle Rechte vorbehalten Ⓒ TZF 2005-2017